Diese Webseite verwendet Cookies, wie in unseren Cookie-Richtlinien beschrieben. Bitte klicken Sie auf die Schaltfläche „Ich stimme zu“ oder nutzen Sie unsere Webseite weiterhin, wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.

Eine lachende Frau

Wie wirkt sich die Psoriasis-Arthritis auf die Gelenke aus?

Die Gelenkentzündungen bei Psoriasis-Arthritis (PsA) beruhen, wie auch die Hautsymptome, auf einer Autoimmunreaktion: Das Immunsystem hält die Gelenkzellen für Eindringlinge und bekämpft sie, wodurch eine Entzündung entsteht. Typische Beschwerden sind dabei schmerzhafte Schwellungen und Steifheit. Betroffen sind häufig nicht nur die Hand- und Fußgelenke, sondern auch Knie- oder Hüftgelenke und sogar die Wirbelsäule. Da zu Beginn oft nur wenige Gelenke entzündet sind, lässt sich die PsA nicht immer leicht diagnostizieren. Schreitet die Erkrankung über die Zeit ungehindert voran, können die Gelenke immer stärker in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt werden, bis hin zu Schäden, die sich nicht mehr rückgängig machen lassen. Bei etwa 75% der Patienten überwiegt jedoch eine milde Verlaufsform.